AIDS in der Ukraine

Die Ukraine wird von einer AIDS-Epidemie heimgesucht.

Ein Prozent der ukrainischen Bevölkerung ist bereits HIV-infiziert, das sind eine halbe Million Menschen. Bisher ist die Ausbreitung der HIV-Epidemie nicht unter Kontrolle. Vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen Transformationsprozesses entwickelte sich die Epidemie zu einer der am schnellsten wachsenden HIV-Epidemien weltweit. » Weiterlesen...

Deutsch-Ukrainische Partnerschaftsprojekte.

Der Bedarf an Aufklärung und medizinischer Versorgung ist groß. Einen Beitrag dazu leisten die langfristig angelegten Partnerschaften zwischen Deutschland und der Ukraine, die auf dieser Homepage vorgestellt werden. Allen Projekten gemeinsam ist die Arbeit in interdisziplinären Teams und die Orientierung an den vor Ort bestehenden Ressourcen und Bedingungen.

Die Klinikpartnerschaft

Zur Fortbildung von ÄrztInnen und Pflegekräften besteht ein Klinikpartnerschaftsprojekt zwischen dem Berliner Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum (AVK) und dem Donetsker AIDS-Zentrum.
» Weiterlesen...

Das Pflegeprogramm

Im Bereich der Pflege von Menschen mit HIV/AIDS bilden MitarbeiterInnen des AVKs Angestellte der Cartias Ukraine in der ambulanten Pflege von Menschen mit HIV/AIDS weiter.
» Weiterlesen...

telemedizina

Auch im Internet sind Klinikpartner- schaft und Pflegeprogramm präsent. Zur Unterstützung der Aktivitäten stellt eine Internetplattform einen geschützten Raum zum weitergehenden Austausch bereit.
» Weiterlesen...


Spende über 700 Euro

Die Bundestagsfraktion der Linken spendet uns 700 Euro:

verein-die-linke-spende.jpg

Hier im Bild festgehalten die symbolische Scheckübergabe durch Stefan Liebich

08.05.2012 | Kategorie:

Hospitation bei Prim. Univ.-Prof. Dr. Rudolf Likar

Hospitation bei Prim. Univ.-Prof. Dr. Rudolf Likar, MSc Vorstand der Abteilung für Anästhesie und allgemeine Intensivmedizin, ärztlicher Leiter des Zentrums für Interdisziplinäre Schmerztherapie, Onkologie und Palliativmedizin im Klinikum Klagenfurt am Wörthersee.

Langjährige Kontakte zwischen dem Klagenfurter Unternehmen Willner Austria einerseits, und der Berliner AIDS-Hilfe, und dem Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum in Berlin andererseits, haben die Einladung zur Hospitation von Fr. Dr. Viktorija Kaganiak vom M.A.S.H. Krankenhaus in LVIV (Lemberg) durch Herrn Prof. Likar nach Klagenfurt möglich gemacht.

Fr. Dr. Kaganiak konnte ihre Kenntnisse und ihre praktischen Erfahrungen im Hinblick auf die Schmerz-Therapie vertiefen, und auch für die Zukunft in der internationalen Zusammenarbeit nützliche Kontakte knüpfen.

Wie erfolgreich die Untersuchungen am Klinikum in Klagenfurt erlernt und ausgebaut werden konnten, zeigt das Foto mit Prof. Likar und Dr. Kaganiak.

Likar02.jpg

26.04.2012 | Kategorie:

Geht AIDS uns alle an?

Diskussionsveranstaltung mit Dr. Konstantin Solodenko, Donezk, Ukraine

Termin: 30. November 2011
Zeit: 18:00 Uhr
Wo? Rosa-Luxemburg-Stiftung, Mehringplatz 1, 10243 Berlin
Raum: Seminarraum 1

Sozial- und gesellschaftspolitischer Umgang mit AIDS in der Ukraine

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung veranstaltet am 30. November 2011 eine Diskussionsveranstaltung mit dem ukrainischen Arzt und Aidsspezialisten Konstantin Solodenko. Die Veranstaltung will sich einer kritischen Überprüfung des Umgangs mit HIV-Infizierten widmen, sowohl in der Bundesrepublik Deutschland als auch in der Ukraine. Die Ukraine ist insofern ein unmittelbar aktuelles Thema zur AIDS-Problematik, da es die höchste HIV-Infektionsrate Europas aufweist, nach unabhängigen Schätzungen sind mittlerweile knapp 400.000 Menschen davon direkt betroffen. Und die Ukraine zeichnet sich gegenwärtig durch eine sehr restriktive Politik gegenüber den Betroffen aus, denen das Recht auf ein menschenwürdiges Leben durch eine fortschreitende gesellschaftliche Stigmatisierung, deren Ursache nicht zuletzt in der Reduzierung des AIDS-Problems auf dem Drogenkonsum liegt, erschwert wird.

Die Veranstaltung will sich diesen Fragen und Problemen widmen. Sie will auf Möglichkeiten einer Überwindung sozialer und gesellschaftlicher Exklusion von HIV-infizierten hinweisen um neue Wege eines respektvollen Miteinanders zu ermöglichen.

Neben Dr. Konstantin Solodenko diskutieren die ehemalige Berliner Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz Katrin Lompscher, Karsten Hein von AVK Sozialprojekte im Auguste Viktoria Klinikum sowie als Moderatorin Tiina Fahrni von der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

24.11.2011 | Kategorie:

"Am Rande" - Halle - 22. Juni 2011

"Am Rande" läuft am 22.06.2011 um 20.00 Uhr in der AIDS-Hilfe Halle e.V.

02.05.2011 | Kategorie:

Humanitäre Hilfe für das Spital

Herzlichen Dank den Wohltätern aus Deutschland.

Es wird beschrieben, dass am 1. März ein Hilfsgütertrasnport für das Spital aus Deutschland gekommen ist und eine Aktion innerhalb der langfristigen Zusammenarbeit vonm Spital, der Caritas Ukraine und der AIDS-Ukraine in Deutschland.
Die deutsche Organisation AIDS-Ukraine wird vorgestellt als eine Vereinigung, die aufmerksam machen will auf die Probleme der AIDS-Epedemie in der Ukraine. Ihre Schwerpunkte liegen in der Aufklärung, fachlichen Zusammenarbeit auf den Gebieten der Prophylaxe und Therapie von HIV und AIDS und leisten praktische Hilfe für Betroffene.

Diesen Artikel weiterlesen: Humanitäre Hilfe für das Spital

11.03.2011 | Kategorie:

Suche

Monatsarchiv

RSS-Feed

RSS-Feed (Atom)

Unterstützt von:

Bundesministerium für Gesundheit

Roche
Boehringer Ingelheim
Gilead


Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.
folsom europe